Kunden sind das Kapital -

Mitarbeiter das Eigenkapital

Vom Kollegen zum Chef - Eine Umstellung in der Arbeit und im Umgang ?

Die Sichtweise kann/soll sich verändern? Topleute sind produktiver als Durchschnittsleute.

 

  1. Gibt es angeborene Führungskompetenz? Nein, darum gilt es Handlungskompetenz zu optimieren. 
  2. Führungskräfte sollten Leitbilder, keine Reizbilder sein.
  3. Führungsarbeit bedeutet bis zu 80% Kommunikation, daher ist dies ganz entscheidend wichtig.
  4. Vorherige Kollegen werden nun zu Mitarbeitern, eine völlig andere Situation.

 

Vom Kollegen zum Chef - ist eine Auszeichnung - und bedingt in der Regel eine neue Sichtweise.

Wollen Sie Theorie und Praxis zusammenführen, um es dann besser umsetzen zu können?

 

 

Gute Führungskräfte glänzen im Dienst der Sache?!

Man kann nicht nur Zahlen ansehen, und diese dann nach BWL-Kriterien analysieren. Der Fokus liegt bei 60% der Unternehmen ausschließlich auf finanziellen Aspekten. Ist das nicht das eigentliche Problem unserer Zeit? VWL  vs  BWL

 

 

Chancen und Nutzen: Viel Praxis. Eine gute Führungskraft muss nicht selbst der beste Sachbearbeiter sein.