Kunden sind das Kapital -

Mitarbeiter das Eigenkapital

Erfolge ermöglichen - Sog ist besser als Druck - Realistisch und Umsetzbar.

Erkenntnis: Wenn Mitarbeiter die Ziele kennen und sogar beeinflussen können, sind sie auch effektiver.

 

„In keinem anderen Beruf liegt die Ausbildung so im Argen wie bei Führungskräften in Wirtschaft und Politik. Niemand würde in ein Flugzeug steigen, wenn die Piloten eine diesen Führungskräften vergleichbare mangelhafte Ausbildung hätten.“

 

Vergangenheit schätzen - Gegenwart genießen - Zukunft im Blick haben. Die Wirtschaftswelt ist dabei sich zu verändern. Durch die digitale Revolution ist ein Übergang von "MANPOWER" zur "BRAINPOWER" entstanden.

 

Wissen und Können stehen mehr im Vordergrund. Führungsfragen und Strategie sind wichtiger geworden.

Ich habe Aufschwünge, techn. Revolutionen, Umschwünge und interessante Erlebnisse erfahren. So etwas wie jetzt hätte ich nicht für möglich gehalten. Schlimm ist für mich das Gezerre zw. Finanzmacht und Wirtschaftsmacht auf Kosten der Menschen.

 

Führen, sich motivieren - Wertschöpfung über Wertschätzung.

W. von Siemens war einst ein (Q:ZDF) Menschenfreund, was ist davon geblieben?
Wandelt sich die Wirtschaftswelt, JA! Gefahr von Immobilienblasen, Ja. Lobbyisten vertreten nur eigene Interessen.
Haben die sogenannten „Alphatiere“ in den Führungsetagen ausgedient?
Politik und Wirtschaftsbosse verursachen Momentan beachtliche Schäden für/in die Zukunft. Beispiele:
  • Abgasskandal - Auto, Verbrauch - Auto, Elektrofahrzeuge (Strom-Tankstellen)
  • Banken (z.B. Deutsche Bank), Finanztransaktionen übertreffen Realwirtschaft
  • BER (Berl. Flughafen), Stg. 21 (Schweiz hat den Tunnel-Anschluss schon fertig)
  • Energiewende (Konzept, Leitungen, Kernkraft usw.)
  • Wie wurde der Aufbau Ost politisch umgesetzt - (Q: TV-MDR) / FPR Beispiel)
  • Generell stagniert die Wirtschaftskraft des Ostens auf rund 70 Prozent des Westniveaus.
  • Wer bezahlt den Osten - Q: YouTube - Bisher1,5 Billionen Euro öffentliche Gelder

 

Gefahren warten auf jene, die nur auf Veränderung reagieren und nicht agieren.

1/7 der Arbeitsplätze in D hängen in/an der Autoindustrie. Eine Veränderung wird hier kommen und sich auswirken. Der Teilevergleich E-Auto zu Verbrenner ist etwa 1 : 90 bei den bewegten Motorteilen.

 

Welche Führungskräfte braucht die neue Geschäftswelt?

Mir liegt es am Herzen - die Wirtschaft zum Nutzen - zu sehen. Ausbeutungen können kein guter Weg sein. Wir vergessen zu oft, dass alles Ursache und Wirkung mit Folgen hat? Auch China wird sich nicht ausbeuten lassen. Asien wird sich verändern. Produktionen ständig in die aktuellen Billiglohnländer zu verfrachten, ist keine gute und anhaltende Lösung. Wie sich jetzt schon zeigt, kauft sich China in unsere Leittechnologieen zunehmend ein. Das hat sicher seine Bedeutung (siehe aktuell 2016 Kuka, Osram, Autoindustrie uam.). Auch Aktien und Immobilien können gefährlich sein.

Die Führung eines Unternehmens/Organisation erfordert besondere Qualitäten;(Q:wiwo). Weitere bedenkenswerte Beispiele - Wirtschaft (Q: VP). Der Erfolg wird folglich von der Qualität der Führungskräfte bestimmt. Die teilweise heute noch übliche Praxis, BWL´er und sonstige Führungskräfte in erster Linie nach ihrem Fachwissen zu befördern, hat sich nicht bewährt. Diese Praxis folgt dem Grundsatz, dass man den besten Verkäufer zum Vertriebsleiter oder den besten Ingenieur zum Produktionsleiter ernennt und dabei zum Beispiel die Fähigkeit vernachlässigt, mit Menschen umzugehen und die betrieblichen Vorgänge zu verstehen.

 

 

Der durchschnittliche Weltmarktanteil der deutschen Industrie beträgt (2015/Q: FAZ vom 19.6.2016) noch 10,6%; im Jahr 1995 waren es noch 13% gewesen. Die deutsche Autobranche erzielt (Stand 2015) den höchsten Umsatz mit insgesamt 447 Milliarden Euro. Zu den größeren Verlierern zählen der Maschinenbau mit 15,8% (1995: 19,2%) und die Eisen- und Stahlbranche mit 8,4% (1995: 14%). Handel hatte 246 Millionen Euro und die Industrie 144 Millionen Euro.

 

Wirklichkeit/Realität? (Q:YT) Wahrheiten - Der  Aufbau in D?

 

Die Politik lässt sich von Lobbyisten täuschen und schafft so falsche Ansätze? Wirtschaftssteigerung  durch Verschuldung, zu Lasten des Volkes?

 

Ein bemerkenswerter Verlauf, der nachdenklich stimmt. Finanzmacht/Gier sind keine guten Wegbegleiter. Kaiser`s/Tengelmann (Q: HB): Eine Ladenkette – Auf- und Abstieg der die Zeitenwenden verdeutlicht.

 

Die Belastung von Arbeitseinkommen durch Steuern und Sozialabgaben ist nur im Industrieland Belgien höher als in Deutschland (49,4 % / OECD Schnitt ist 36%).

 

Bayr. Verfassung, in Art. 151 steht : (1) Die gesamte wirtschaftliche Tätigkeit dient dem Gemeinwohl, insbesonders der Gewährleistung eines menschenwürdigen Daseins für alle und der allmählichen Erhöhung der Lebenshaltung aller Volksschichten.

Zur Bayr. Verfassung, in Art. 157 steht :
(1) Kapitalbildung ist nicht Selbstzweck, sondern Mittel zur Entfaltung der Volkswirtschaft.
(2) Das Geld- und Kreditwesen dient der Werteschaffung und der Befriedigung der Bedürfnisse aller Bewohner.

 

Ist die derzeitige Wirtschaft für eine gute Zukunft geeignet? (aus ORF Diskussion)

 

Aktuelle Informationen (Q. ZDF-heute Link)

Statistisches Bundesamt – aktuell -

Bevölkerungen - Weltweit

 
 
Volker Pispers - Berufe - Nutzenrechnung
Veränderungen - kabarettistisch?
Schutz -  EU/D - satirisch?

 

Geldanlage/RisikoVortrag Prof. M.Otte:
Wege in der Schuldenkrise/Geldproblematiken.

E-Motor im Auto; wenn wir nicht aufwachen, machen es andere? Bereits 1972 hat BMW, zur Olympiade in München, ein Elektrofahrzeug, als Begleitfahrzeug für den Marathonlauf, zur Verfügung gestellt. Wieso gleich wieder vergessen? Sehen Sie selbst den Vergleich Elektromotor zu Verbrennungsmotor und überlegen Sie mal - was nun alles passieren kann. Das Argument "Akku" ist auch auf einem guten Weg. Über 100 Jahre BMW, eine Premiummarke: stylish und nicht billig. Beinahe vergessen, dass das Unternehmen, das einst als Flugzeughersteller begonnen hatte. Man kann es so – oder so darstellen? Alles eine Frage …..?

Aktuelle Verkaufszahlen Autoindustrie nach Monat. Beispiel: Wandel der Autoindustrie (Quelle: yt). (Beispiel GM). Die Autoindustrie hatte eigentlich bereits nach Mr. Lopez (Mr. -20% Rabatt), dem ehemaligen Opel/VW-Stareinkäufer ernüchternd festgestellt (ca. 1995/6), dass man so nicht gewinnen kann. Besser doch mit  Ehrlichkeit und Respekt, weder Spielchen noch fragwürdige Taktierer? Volkswagen steht mit seinem Skandal nicht alleine da. Deutsche Bank, Thyssen Krupp, Siemens, Bayer -  Sündenfälle in der deutschen Industriegeschichte.

 

Finanzwelt: Zinsen,Verschuldung / Geldsystem - Liegt hier das Problem?

 

Das System Goldman Sachs und die BlackRock. Ferner die Problematik der Geldvermehrung durch die Banken: Ein Kredit besteht aus Zinsen + Tilgung + Sicherheiten (Bürgschaften). Hierüber wird der Schuldner (Kreditnehmer) in Haftung genommen, und die Bank trägt kein Risiko. Ist das sinnvoll? Bei einem geringen Eigenkapital, und keinem Risiko, werden hohe Renditen erwirtschaftet. Ist die eigentliche Aufgabe der Banken nicht eine Dienstleistungsfunktion, oder? Die Finanzwirtschaft hat die Realwirtschaft um ein Mehrfaches überflügelt, sinnvoll?

Schon die Treuhand (Was ist die ...?) hat sehr voreilig gehandelt. Geschichte der Treuhand: (schauen Sie dies unbedingt an, und dort auf Fr. Dr. Merkel achten ca. ab min. 2, im NDR gelaufen). Fragwürdigkeiten zur Wiedervereinigung (Kohlsche Lüge?). Wie konnte der Wert der Ost-Betriebe, der 600 Mrd. DM geschätzt war, ein Milliardendefizit werden? Die Gesamtverschuldung der Treuhandanstalt schätzte man Ende 1994 auf  250 Mrd. DM. Gewinner, wer? Es gibt 2 Wege ein Land zu versklaven: Krieg oder Überschuldung. Beides ist unmoralisch, oder?

Ferner: Die Autobranche insgesamt profitiert vom Abgasskandal? Das Ende von Diesel mit seinen unkalkulierbaren Nebenwirkungen ist eingeleitet. Ohne USA wird die Wahrheit hier nicht ans Licht kommen. Ebenso in der Finanzwirtschaft

 

Wenn es nicht so ernst wäre: ♦ Wirtschaft (Q:YT) kabarettistisch? ♦ Marktwirtschaft ist unsere Stärke? ♦ Das war Volker Pispers 1995 (Q: yt) zur Marktwirtschaft. Mehr als 20 Jahre später: Jetzt?

 

Ab Mai 2004 musste die EU auf einen Schlag zehn neue Mitglieder verkraften, ab Mai 2004 stagniert das europäische Projekt. Seitdem wurde die mehrfach begonnene, aber nie konsequent verfolgte Debatte über eine gemeinsame EU auf Eis gelegt. Wenn wir uns nicht wieder einmal Propagandisten, die mit den Ängsten der Menschen spielen, ausliefern wollen, sollte die Politik kompetenter und ehrlicher werden, oder?

Von schlimmen Prognosen möchte ich noch nicht sprechen; Jedoch 2008 wurde das Finanzsystem erschüttert, dann bebte die Eurowährung. Aus dem arabischen Frühling 2011 wurde kein Sommer, es folgten Staatenzerfall und IS-Terror. Wenn Staaten Banken kapitalisieren, sind das Banken, die Staaten kapitalisieren, um Banken zu kapitalisieren......Der New Deal war eine Serie von Wirtschafts- und Sozialreformen, die in den Jahren 1933 bis 1938 unter US-Präsident Franklin Delano Roosevelt, als Antwort auf die Weltwirtschaftskrise durchgesetzt wurden.

Wie geht z.B. die Politik mit Steuergeldern umfrüher – jetzt, bei BER, Stg. 21 u.am.? Sollten nicht die gewählten Politiker zum Nutzen VIELER, und nicht nur EINZELNER, handeln?

Wir arbeiten schon über die Hälfte des Jahres nur für Abgaben.

Die rund um den Globus grassierende Korruption ist nach Angaben des Internationalen Währungsfonds (IWF) eine schwere Belastung. Jährlich würden dadurch 1.500 bis 2.000 Mrd.$ (1.300 bis 1.750 Mrd.€) verschlungen, heißt es in einem IWF-Bericht  (Medien, 12.5. 2016). Der Machterhalt der Finanzelite und das System der parlamentarischen Demokratie sind auf Dauer so nicht mehr miteinander vereinbar.

 

F.J. Strauß zur Staatsverschuldung und eine Beispielrechnung, damals 35 Mrd.DM; heute über 2.000 Mrd.€, und was geschieht?

 

Fr.Dr.Merkel's  Verständnis von Marktwirtschaft? (Q:YT) / Alexis Tsipras über Angela Merkel: "Die Hauptdarstellerin der Krise"? / Probleme schönreden/wegreden ist (Politk like) keine Option. Die Marionettenspieler der Macht (wie Wahlen beeinflusst werden). Beispiel FDP bis 2013. Zeigt-sich-seit-2007.pdf  Q: YT  - V.P./Satire - "Wählen allein hilft  nicht ...??!!"

Ist es nicht fragwürdig, wenn pseudowissenschaftlich versucht wird, die oberflächliche Aussage der Politik, „den Menschen in Deutschland gehe es so gut wie nie“, zu stützen. Fast eine Million Rentner sind beispielsweise auf Minijobs angewiesen. Hingegen bekommen die BMW-Erben Susanne Klatten und Stefan Quandt für das Jahr 2016 eine Dividende von mehr als einer Milliarde Euro ausgeschüttet. Wer den Reichtum nicht antastet, kann die Armut nicht wirksam bekämpfen. Ohne eine gewisse Umverteilung von oben nach unten geht es künftig nicht. Elf Prozent aller Niedriglohnbeschäftigten beispielsweise sind schon Akademiker. Bildung muss gezielt und passend sein. Handwerker fehlen und Abiturienten haben wir bald zu Viele.

 

 

Das sind die beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands - Quelle wiwo 23.5.16.

 

Wenn die D-Mark wiederkommt – was wäre wenn? (Q: YT). WISO berichtete, wie sich ein EU-Ausstieg Deutschlands auf unsere und Europas Wirtschaft auswirken würde.

 

Haben wir mittlerweile Götter in Weiß, in Schwarz und mit Nadelstreifen?